Handball: Champions League: Rhein-Neckar Löwen erobern Platz eins

Der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen bleibt in der Champions League unbezwungen und hat mit dem dritten Sieg im fünften Spiel vorerst die Tabellenspitze in der Gruppe A übernommen. Die Mannheimer setzten sich mit einer starken Vorstellung gegen den kroatischen Meister RK Zagreb daheim 31:24 (15:11) durch und kletterten mit acht Punkten auf Platz eins.

Der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen bleibt in der Champions League unbezwungen und hat mit dem dritten Sieg im fünften Spiel vorerst die Tabellenspitze in der Gruppe A übernommen. Die Mannheimer setzten sich mit einer starken Vorstellung gegen den kroatischen Meister RK Zagreb daheim 31:24 (15:11) durch und kletterten mit acht Punkten auf Platz eins.

Die Verfolger Pick Szeged, FC Barcelona und Vardar Skopje (alle sieben) haben aber jeweils ein Spiel weniger bestritten.

Der Bundesliga-Spitzenreiter hatte das Spiel von Beginn an im Griff und lag letztmals beim 2:3 zurück. Beste Werfer der Löwen waren Nationalspieler Hendrik Pekeler und Mads Mensah Larsen mit sieben Treffern, zudem erwischte Torwart Andreas Palicka einen ganz starken Tag.

Der Tabellenerste der Gruppe qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale. Die nächsten fünf Teams der Achtergruppe ziehen in das Achtelfinlae ein.

Mehr bei SPOX: Füchse Berlin stellen Startrekord auf - Kiel schlägt Göppingen | Nagy beendet internationale Karriere | Champions League: Rhein-Neckar Löwen mit zweitem Sieg

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen