Handball: Deutsches Final Four im EHF-Cup?

Bereits seit Jahren dominieren die deutschen Teams den EHF-Pokal. Doch in dieser Saison könnte es Historisches zu vermelden geben. Da sich sowohl die Füchse Berlin, MT Melsungen und der SC Magdeburg den Gruppensieg sicherten und Frisch Auf Göppingen als Gastgeber des Final Fours gesetzt ist, könnte die Veranstaltung zu einem rein deutschen Event mutieren.

Bereits seit Jahren dominieren die deutschen Teams den EHF-Pokal. Doch in dieser Saison könnte es Historisches zu vermelden geben. Da sich sowohl die Füchse Berlin, MT Melsungen und der SC Magdeburg den Gruppensieg sicherten und Frisch Auf Göppingen als Gastgeber des Final Fours gesetzt ist, könnte die Veranstaltung zu einem rein deutschen Event mutieren.

Dies wäre ein Novum, obwohl die deutschen Teams auch in der Vergangenheit eine gute Figur im Wettbewerb abgaben. In den vergangenen 20 Jahren stellte die HBL nur dreimal nicht den Sieger: 2000, 2003 und 2014.

Um das deutsche Final Four in Göppingen komplett zu machen, müssen die Teams aber natürlich erst noch das Viertelfinale überstehen. Neben den Bundesliga-Teams haben auch Saint-Raphael Var Handball (Frankreich), Grundfos Tatabanya KC (Ungarn) und Helvetia Anaitasuna (Spanien) die Runde der letzten Acht erreicht.

Göppingen muss derweil nicht um den Einzug ins Final Four kämpfen. Als Gastgeber sind die Schwaben automatisch gesetzt.

Die Auslosung findet am 4. April statt. Die Hinspiele werden am 22./23. April 2017, die Rückspiele am 29./30. April 2017 ausgetragen. Das Final Four in Göppingen wird dann am 19./20. Mai ausgespielt.

Mehr bei SPOX: EHF-Cup: Melsungen viertes deutsches Team in der K.o.-Runde | EHF-Cup: SC Magdeburg sichert sich Gruppensieg | EHF-Cup: Göppingen erreicht Final Four in eigener Halle

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen