Handball-EM: Tschechien zieht in die Hauptrunde ein und trifft auf DHB-Team

SID
Handball-EM: Dänemark wahrt Chance - Tschechien und Slowenien in Hauptrunde
Handball-EM: Dänemark wahrt Chance - Tschechien und Slowenien in Hauptrunde

Tschechien hat sich zum Gruppenabschluss bei der Handball-EM in Kroatien für die Hauptrunde qualifiziert und zählt dort ebenso wie Spanien und Dänemark zu den Gegnern von Titelverteidiger Deutschland. Die Tschechen setzten sich zum Abschluss in der Gruppe D in Varazdin 33:27 (15:11) gegen Ungarn durch und sicherten sich damit den Einzug in die nächste Turnierphase, in die sie zwei Punkte mitnehmen.
Die Tschechen hatten zuvor überraschend mit einem 28:27 gegen Olympiasieger Dänemark die Tor zur Hauptrunde aufgeschlagen, nachdem sie zum Start gegen Vize-Europameister Spanien 15:32 untergegangen waren. Ungarn mit dem ehemaligen Flensburger Coach Ljubomir Vranjes reist als Tabellenletzter ohne Punktgewinn nach Hause. Die Magyaren hatten zuvor bereits gegen Dänemark (25:32) und Spanien (25:27) verloren.
Überragender Werfer bei den Tschechen war der frühere Bundesligaprofi Ondrej Zdrahala mit 14 Toren. Das Team von Trainer Jan Filip musste zwar einige Schwächephasen überstehen, brachte aber nicht zuletzt dank seines erneut herausragenden Torhüters Martin Galia seinen zweiten Turniersieg am Ende souverän unter Dach und Fach.


Lesen Sie auch