Handball: Final Four: PSG trifft auf Veszprem

Uwe Gensheimer trifft mit den Handballern des französischen Spitzenklubs Paris St. Germain im Champions-League-Halbfinale auf den Vorjahresfinalisten MKB Veszprem KC aus Ungarn. Das ergab die Auslosung des Final-Four-Turniers (3./4. Juni) durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Dienstag in Köln.

Uwe Gensheimer trifft mit den Handballern des französischen Spitzenklubs Paris St. Germain im Champions-League-Halbfinale auf den Vorjahresfinalisten MKB Veszprem KC aus Ungarn. Das ergab die Auslosung des Final-Four-Turniers (3./4. Juni) durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Dienstag in Köln.

Im zweiten Semifinale spielt Final-Four-Neuling HC Vardar Skopje/Mazedonien gegen den achtmaligen Königsklassen-Sieger FC Barcelona.

Durch die 18:23-Niederlage im Viertelfinal-Rückspiel gegen den spanischen Topklub Barcelona hatte der deutsche Rekordmeister THW Kiel am Samstag für ein Novum gesorgt: Erstmals bei dem seit 2010 ausgetragenen Endrundenturnier ist die Handball-Bundesliga nicht vertreten. Der dreimalige Champions-League-Sieger Kiel war seit 2012 Stammgast in der Domstadt.

Mehr bei SPOX: EHF-Cup: Göppingen gegen Magdeburg | Dritte WM im "Henkelmännchen" | Löwen ärgern sich über Länderspielpause

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen