Leipzig besiegt Löwen-Schreck

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat zwei Tage nach dem Überraschungssieg gegen die Rhein-Neckar Löwen eine Niederlage hinnehmen müssen.

Die Niedersachsen unterlagen dem SC DHfK Leipzig 29:26 (15:15) und bleiben im Tabellenmittelfeld. Die Gastgeber, bei denen Lucas Krzikalla und Philipp Weber mit je sechs Treffern beste Werfer waren, halten dagegen Anschluss an die Spitzengruppe (DATENCENTER: Die HBL-Tabelle)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im zweiten Spiel des Tages besiegte der TBV Lemgo Lippe die HSG Wetzlar 28:27 (15:14). Der Lemgoer Bjarki Mar Elisson traf mit acht Toren am häufigsten.

Die Spiele im Stenogramm:

DHfK Leipzig - TSV Hannover-Burgdorf 29:26 (15:15)
Tore: Krzikalla (6/4), Weber (6), Pieczkowski (5), Binder (4), Gebala (3), Milosevic (2), Remke (2), Larsen (1) für Leipzig - Martinovic (5/5), Kuzmanovski (4), Cehte (4), Büchner (3), Hansen (3), Jonsson (3), Brozovic (2), Feise (1), Hanne (1) für Hannover

TBV Lemgo Lippe - HSG Wetzlar 28:27 (15:14)
Tore: Elisson (8/1), Baijens (6), Zerbe (3), Theuerkauf (3), Guardiola Villaplana, I. (3), Kogut (2), Hangstein (2), Guardiola Villaplana, G. (1) für Lemgo - Holst (5/5), Cavor (5), Forsell Schefvert (4), Fredriksen (4), Björnsen (3), Mellegard (2), Mirkulovski (1), Gempp (1), Rubin (1), Lindskog (1) für Wetzlar