Handball: Hannoveraner WM-Teilnehmer Kuzmanovski positiv getestet

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der nordmazedonische WM-Teilnehmer Filip Kuzmanovski ist nach seiner Rückkehr zum Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilten die Niedersachsen am Montag mit. Kuzmanovski habe, so der Klub, noch keinen Kontakt zur übrigen Mannschaft gehabt und befinde sich jetzt in häuslicher Isolation. Alle anderen WM-Teilnehmer seien negativ getestet worden.

Nach der Rückkehr aus Ägypten war in der vergangenen Woche beim deutschen Nationalspieler Johannes Golla das Virus nachgewiesen worden. Er fehlt seinem Verein SG Flensburg-Handewitt vorerst. Bei weiteren möglichen coronabedingten Spielabsagen droht sich der Termindruck in der Handball Bundesliga (HBL) weiter zu verstärken.