Handball: Kiels Duvnjak muss unters Messer und fällt lange aus

Der THW Kiel muss bald für längere Zeit auf Domagoj Duvnjak verzichten. Der Rückraumspieler wird wegen anhaltenden Knieschmerzen operiert.

Der THW Kiel muss bald für längere Zeit auf Domagoj Duvnjak verzichten. Der Rückraumspieler wird wegen anhaltenden Knieschmerzen operiert.

Duvnjak leidet bereits seit einem Jahr an Knieproblemen, die zuletzt immer schmerzhafter wurden. "Es war so schlimm, dass ich meine normale Leistung nicht bringen konnte. Das größte Problem war, dass ich zwei Jahre keine Pause hatte", sagte der Kroate bei Sport1.

Nach dem Final Four kommt er nun unters Messer. "Nächste Woche wird er operiert. Dann wird er wohl sehr lange ausfallen", bestätigte nun THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Von einer Pause bis zu einem halben Jahr ist die Rede.

Ob Duvnjak bei der Heim-WM im Januar 2018 teilnehmen kann, ist Stand jetzt offen. Der 28-Jährige zeigt sich aber optimistisch: "Bis dahin sind es Stand jetzt noch acht Monate, das ist viel Zeit."

Mehr bei SPOX: Sieg gegen Leipzig: Kiel greift nach zehntem Pokal-Titel | Bergischer HC sammelt Punkte im Abstiegskampf | Kurioses Eigentor von Wetzlar

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen