Handball-Liga plant Spiele trotz Osterruhe

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Handball-Liga plant Spiele trotz Osterruhe
Handball-Liga plant Spiele trotz Osterruhe

Die Handball-Bundesliga (HBL) plant ihr Programm trotz der von der Politik verordneten Osterruhe durchzuziehen. "Wir gehen davon aus, dass unsere Spieltage am Gründonnerstag und Ostersonntag normal stattfinden. Uns liegen keinerlei anderslautende Informationen vor", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem SID.

Den geplanten Restart mit Spielen vor Zuschauern werde es allerdings in absehbarer Zeit nicht geben. "Ich halte es angesichts unserer überzeugenden Konzepte zwar absolut für vertretbar, doch die Zeichen der Zeit stehen nicht danach", sagte Bohmann, der die Hoffnungen auf eine Rückkehr von Fans bis zum Saisonende im Juni aber noch nicht aufgegeben hat.

"Ich wünsche mir von der Politik keine Verzagtheit und Unentschlossenheit mehr, sondern, dass die Zügel verantwortungsvoll in die Hand genommen werden", so der Ligachef: "Wir brauchen endlich Maßnahmen, um uns an ein Leben mit dem Virus zu gewöhnen. Entsprechende Konzepte im Sport liegen schon lange in der Schublade."