Handball-WM: Frankreich und Dänemark wahren weiße Weste

SID
Handball-WM: Frankreich und Dänemark wahren weiße Weste
Handball-WM: Frankreich und Dänemark wahren weiße Weste

Titelverteidiger Frankreich kommt bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark langsam in Schwung. Vor den Augen von Superstar Nikola Karabatic besiegten die Franzosen den ehemaligen EM-Zweiten Serbien in Berlin mit 32:21 (15:12) und schoben sich mit 4:0 Punkten hinter der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in der Gruppe A auf Platz zwei. Zum Auftakt hatte sich Frankreich zu einem knappen Erfolg gegen Brasilien gequält (24:22).
Beste Werfer des sechsmaligen Weltmeisters waren Nedim Remili und Ludovic Fabregas mit jeweils fünf Treffern. Karabatic, der seine WM-Teilnahme ursprünglich wegen einer Fußverletzung abgesagt hatte, stieß am Samstag zur Mannschaft und könnte im Gruppenspiel gegen Deutschland am Dienstag (20.30 Uhr/ZDF) auflaufen.
Co-Gastgeber Dänemark feierte ebenfalls den zweiten Erfolg. Der Olympiasieger bezwang in Herning in der Gruppe C Afrikameister Tunesien mit 36:22 (19:10). Beste Werfer der Dänen waren Superstar Mikkel Hansen von Paris St. Germain und Rasmus Lauge vom deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt mit jeweils sieben Toren.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch