Handball-WM der Frauen 2G

·Lesedauer: 1 Min.
Handball-WM der Frauen 2G
Handball-WM der Frauen 2G

Aufgrund der weiterhin kritischen Corona-Lage wird die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Spanien (2. bis 19. Dezember) als 2G-Veranstaltung durchgeführt.

Das gab die Internationale Handball-Föderation (IHF) am Freitagabend bekannt.

Alle Mannschaften und auch das Umfeld, darunter alle Medienvertreter, Fahrer oder Freiwillige, müssen geimpft oder genesen sein.

Ein COVID-19-Aufsichtsgremium tritt während der Weltmeisterschaft täglich zusammen, um die Verfahren und gegebenenfalls positive Fälle zu überprüfen.

Das Organisationskomitee entscheidet gemeinsam mit den Verwaltungen der Spielorte über die Zuschauerauslastung in den Hallen. Derzeit dürfen 80 Prozent der Plätze belegt werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.