Hannover: Kind stellt Verstärkungen in Aussicht

Hannover: Kind stellt Verstärkungen in Aussicht
Hannover: Kind stellt Verstärkungen in Aussicht

Klubchef Martin Kind (75) vom kriselnden Fußball-Zweitligisten Hannover 96 hat dem neuen Trainer Kenan Kocak (38) Verstärkungen für die Rückrunde in Aussicht gestellt. "Wenn die Erkenntnis am Ende der Hinrunde ist, dass wir personell etwas tun müssen, dann werden wir etwas tun", sagte Kind am Mittwoch. 
Mit nur 14 Punkten aus 14 Spielen rangieren die Niedersachsen auf dem Relegationsplatz, seit elf Jahren ist kein Bundesliga-Absteiger so schlecht in Liga zwei gestartet. "Wir brauchen eine positive Grundstimmung in der Stadt und in der Fanszene, daran müssen wir arbeiten", sagte Kind und setzt dabei seine Hoffnungen in den Nachfolger von Mirko Slomka: "Ich bin überzeugt, dass der Trainer diesen Turnaround hinbekommt."
Nach dem 1:2 gegen Darmstadt 98 bei seinem Debüt appellierte Kocak in der Krise vor der Auswärtspartie beim FC St. Pauli (Samstag, 13.00 Uhr/Sky) an die Anhänger. "Wir brauchen jetzt jeden Fan. Ich wünsche mir, dass die 96-Familie eine Gemeinschaft bildet. Wir können uns nur gemeinsam aus dieser schwierigen Situation befreien", sagte Kocak: "Spieler kommen und gehen, Trainer kommen und gehen, Sportdirektoren kommen und gehen, aber der Verein bleibt. Jetzt ist die Phase, in der die 96-Fans zeigen können, wie sehr sie ihren Verein lieben und unterstützen."








Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch