Hannover startet mit Enttäuschung ins neue Jahr

SID
Vor HSV-Duell: 96-Trainer Kocak plagen Personalsorgen
Vor HSV-Duell: 96-Trainer Kocak plagen Personalsorgen

Für Hannover 96 hat das neue Fußballjahr mit einer weiteren Enttäuschung begonnen. Der Bundesliga-Absteiger unterlag am 19. Spieltag beim Überraschungsteam Jahn Regensburg mit 0:1 (0:1) und muss sich immer mehr mit dem Szenario Abstiegskampf in der 2. Liga auseinandersetzen.
Max Besuschkow (45.+6/Foulelfmeter) erzielte vor 8418 Zuschauern bei zeitweisem Schneefall den einzigen Treffer, der Regensburg vor den Mittwochsspielen auf Rang fünf klettern ließ. Hannover hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz.
Dabei war die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak, der in dem Schweden John Guidetti seinen prominentesten Winterzugang in der Startelf aufbot, zunächst spielbestimmend. Allein der frühere Zweitliga-Torschützenkönig Marvin Ducksch vergab zwei Großchancen, ehe der Jahn nach einem Foul von Waldemar Anton an Jann George durch Besuschkow in Führung ging.
Nach dem Seitenwechsel hatte Regensburg durch George und Erik Wekesser (53.) die Doppelchance zum 2:0. Wekesser, der in der 12. Minute für den verletzten Sebastian Stolze gekommen war, musste in der 69. Minute ebenfalls angeschlagen vom Feld. Hannover fiel offensiv kaum etwas ein - und in der Defensive wurde weiter gezittert. So lenkte der frühere Nationaltorwart Ron-Robert Zieler einen Freistoß von Marco Grüttner mit Glück noch an die Latte (82.).



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch