Happy 2020: Pflegende Badezusätze – ganz einfach selbstgemacht

Ann-Catherin KargFreie Journalistin
Yahoo Style Deutschland

Neues Jahr, neues Glück, aber auch jede Menge Druck, den wir uns vorrangig selbst machen. Mehr Sport, mehr Erfolg, mehr Me-Time – und am besten alles auf einmal! Dabei wissen wir doch eigentlich, dass es die kleinen Schritte sind, die uns dabei helfen, unser Leben langfristig so zu optimieren, dass wir glücklich(er) sind. Im Januar stellen wir täglich Tipps und Tricks vor, die sich ganz einfach in den Alltag integrieren lassen und für gute Laune sorgen. Heute: Vom entspannten Lavendelbad bis zur pflegenden Badebombe – DIY-Anleitungen für Badezusätze.

Ein entspanntes Bad ist eine Wohltat für Körper und Seele. (Bild: Getty Images)
Ein entspanntes Bad ist eine Wohltat für Körper und Seele. (Bild: Getty Images)

Entspannendes Lavendel-Bad

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach einem stressigen Arbeitstag ist ein Lavendel-Bad genau das richtige: es entspannt und sorgt für einen tiefen und erholsamen Schlaf.

Was du brauchst: 300 Gramm Salz (auch gerne Meersalz), 15 bis 25 Tropfen Lavendelöl, 1 Esslöffel Mandelöl, getrocknete Lavendelblüten

Die Zubereitung: Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie gut miteinander. Anschließend in ein dicht schließendes Gefäß füllen. Die Menge ist für rund drei Vollbäder ausreichend.

Happy 2020! Alles, was du für einen Spa-Tag in deinem Badezimmer brauchst

Nicht nur für Kinder ein Spaß: bunte, sprudelnde Badebomben. (Bild: Getty Images)
Nicht nur für Kinder ein Spaß: bunte, sprudelnde Badebomben. (Bild: Getty Images)

Bunte Badebomben

Wenn die Kleinen mal wieder nicht in die Badewanne wollen, sind sie das beste Lockmittel: kunterbunte Badebomben. Was kaum jemand weiß: Sie selbst anzufertigen ist gar nicht mal so schwer!

Was du für 4 Kugeln brauchst: 100 Gramm Kokosöl, 400 Gramm Natron, 200 Gramm Zitronensäure (Lebensmittelqualität), 60 Gramm Speisestärke

Zum Dekorieren und für den Geruch: Lebensmittelfarbe in Gel- oder Pulverform, 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (z.B. Vanille, Veilchen oder Sandelholz), Kugelförmchen

Die Zubereitung: Das Kokosöl in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen. Anschließend Natron, die Speisestärke sowie die Zitronensäure hinzufügen und gut verrühren. Topf vom Herd nehmen und Lebensmittelfarbe sowie das Öl hinzugeben, anschließend die Masse in die Förmchen geben. Förmchen über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Fertig!

Happy 2020! So schaffst du es, bewusst im Hier und Jetzt zu leben

Sinnliche Badepralinen

Ein Schmaus für die Sinne sind zart schmelzende Badepralinen, die die Haut zart pflegen und wunderbar duften.

Was du für 14 Badepralinen brauchst: 100 Gramm Natron, 50 Gramm Zitronensäure (in Lebensmittelqualität), 30 Gramm Maisstärke, 60 Gramm Kokosfett

Zum Dekorieren und für den Geruch: 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl, 2 Esslöffel getrocknete Blüten oder Kräuter, Eiswürfelform

Happy 2020! Atme den Stress einfach weg

Zubereitung: Maisstärke in eine Schüssel sieben und das Natron, die Zitronensäure sowie die getrockneten Blüten untermischen. Nun das Kokosfett bei niedrigen Temperaturen zum Schmelzen bringen. Topf vom Herd nehmen und das ätherische Öl hinzufügen. Alle Zutaten miteinander verrühren und die Masse in die Eiswürfelform geben. Die Pralinen für rund zwei Stunden im Eisfach aushärten lassen – anschließend kühl und trocken lagern.

Lesen Sie auch