Hatem Ben Arfa erklärt, wieso er die Rückennummer drei gewählt hat: "Finde, sie sieht auf dem Trikot gut aus"

Goal.com
Der Offensivspieler läuft künftig mit der '3' auf seinem Shirt auf. Die Begründung dafür ist durchaus amüsant.
Der Offensivspieler läuft künftig mit der '3' auf seinem Shirt auf. Die Begründung dafür ist durchaus amüsant.

Der ehemalige französische Nationalspieler Hatem Ben Arfa trägt bei seinem neuen Klub Real Valladolid die Rückennummer '3'. Eine durchaus ungewöhnliche Nummer für einen Angreifer und die Begründung für seine Wahl lieferte Ben Arfa bei seiner offiziellen Vorstellung gleich mit: "Ich habe die '3' ausgesucht, weil ich finde, sie sieht auf dem Trikot sehr gut aus."

Es ist nicht das erste Mal, dass der Edeltechniker mit einer eher kuriosen Begründung für die Wahl seiner Rückennummer für ein Schmunzeln sorgt. Nach seinem Wechsel von OGC Nizza zu Paris Saint Germain im Sommer 2016 gab er an, die '21' genommen zu haben, weil ihm der TV-Sender L'Equipe 21 so gut gefalle.

Real Valladolid: Hatem Ben Arfa steht bis Sommer 2020 unter Vertrag

Nachdem er seit dem Auslaufen seines Vertrags bei Stade Rennes im vergangenen Sommer ohne Klub war, heuerte er in dieser Woche in Valladolid an. Beim spanischen Erstligisten, der von Brasiliens Sturmlegende Ronaldo geführt wird, unterschrieb Ben Arfa ein bis zum Saisonende datiertes Arbeitspapier .

In seiner Karriere spielte das einstige Supertalent in Frankreich für Lyon, Marseille, Nizza, PSG und Rennes, in England lief er für Newcastle und Hull auf. Für die französische Nationalmannschaft kam er zu 15 Einsätzen, zwei davon bei der EM 2012.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch