Handball-Bundesligist entlässt Coach und Mentaltrainerin

Handball-Bundesligist entlässt Coach und Mentaltrainerin
Handball-Bundesligist entlässt Coach und Mentaltrainerin

Der kriselnde Handball-Bundesligist HSG-Wetzlar hat Cheftrainer Benjamin Matschke freigestellt. Das teilte der Verein am Sonntagvormittag mit, einen Tag nach der 28:30 (13:12)-Niederlage gegen den HSV Hamburg.

Interimsweise übernehmen beim aktuellen Tabellen-15. der sportliche Leiter Jasmin Camdzic und Assistenztrainer Filip Mirkulovski die Traineraufgaben.

„Die Entscheidung, Ben Matschke freizustellen, haben wir uns nicht leicht gemacht“, erklärte Geschäftsführer Björn Seipp.

Matschke bei Wetzlar entlassen

Die Führungsriege betrachte aber "die gesamtheitliche Entwicklung und Stabilisierung der Mannschaft in den vergangenen Wochen mit Sorge". Neben Matschke wurde auch Mentaltrainerin Hanna Huber freigestellt.

Matschke war seit Juli 2021 Trainer beim Verein von Nationaltorwart Till Klimpke und hatte mit dem Team in seiner ersten Spielzeit Platz sieben erreicht.

In dieser Saison holte die HSG unter dem 40-Jährigen jedoch bislang nur drei Siege in 13 Spielen (ein Unentschieden) und befindet sich mit 7:19 Punkten im Abstiegskampf.