Hector Moreno bestätigt Angebot des FC Barcelona im Sommer 2014

Goal.com

Mexikos Nationalmannschaftskapitän Hector Moreno hat verraten, dass er 2014 ein konkretes Angebot des FC Barcelona hatte. Ein Wechsel des damaligen Espanyol-Verteidigers scheiterte aber unter anderem an einer schweren Verletzung, die er sich bei einem Zweikampf mit Ex-Bayern-Star Arjen Robben bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zuzog.

Moreno, heute bei Al Gharafa in Katar unter Vertrag, sagte bei TUDN über Beinbruch, den beim 1:2 der El Tri gegen die Niederlande im WM-Achtelfinale erlitten hatte: "Ohne ihn wären die Dinge sicher anders gelaufen. Es gab damals nicht nur Gespräche mit Barcelona, vor der Weltmeisterschaft hatte ich die Möglichkeit, dort zu unterschreiben."

Hector Moreno wechselte von Espanyol zu PSV

Später hätten ihm noch andere Offerten vorgelegen, führte der 32-Jährige aus. In jenem Sommer wurde Moreno auch mit den englischen Spitzenklubs Tottenham Hotspur und Manchester United in Verbindung gebracht.

Der 102-malige Nationalspieler entschied sich aber zum Verbleib bei Espanyol, ehe er im Sommer 2015 schließlich zu PSV wechselte. Über die Roma und Real Sociedad führte ihn sein Weg schließlich 2019 nach Katar.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch