"Überbewertet": Heftige Kritik an Thiago

"Überbewertet": Heftige Kritik an Thiago
"Überbewertet": Heftige Kritik an Thiago

Thiago hat zusammen mit dem FC Liverpool das Champions-League-Finale gegen Real Madrid verloren. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Im Vorfeld des Endspiels in Paris sorgte der Spanier für eine Schrecksekunde. Aufgrund von Achillessehnenproblemen wurde er fit gespritzt, doch beim Aufwärmen wurde sein Fuß taub.

Es verbesserte sich im Anschluss das Gefühl in seinem Fuß und der Spanier konnte auflaufen. Trotzdem agierte der ehemalige Bayern-Spieler bis zu seiner Auswechslung in der 77. Minute unauffällig. Für den ehemaligen Münchner geht damit die persönliche Horror-Serie gegen die Königlichen weiter.

Hamann kann Thiago-Hype nicht verstehen

In seiner Sky-Kolumne holte Dietmar Hamann zur Generalkritik aus. „Er ist für mich einer der am meisten überbewerteten Spieler im europäischen Fußball“, kann ehemalige Liverpool-Spieler den ganzen Hype um den Spanier nicht verstehen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Liverpool ohne Spielgestalter

Hamann ergänzte: „Wenn es läuft und du viel Ballbesitz hast, ist er ein guter Spieler, aber wenn es hart auf hart geht, sieht man nichts von ihm.“

Seiner Meinung nach ist der Ex-Bayern-Star niemand, der in den wichtigen Momenten Akzente setzt und in die Bresche springt. Hamann findet, dass die Reds sich erneuern müssen, denn auch Naby Keita und Kapitän Jordan Henderson hält er nicht die großartigen Spielgestalter – ganz im Gegenteil.

„Keita ist auch eine Enttäuschung, Henderson ein Arbeiter. Sie brauchen einen Spieler, der den Unterschied ausmachen kann und der das gewisse Extra gibt“, so 49-Jährige.

Alles zur Champions League bei SPORT1


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.