Heidenheim schwächelt

Heidenheim schwächelt
Heidenheim schwächelt

Am kommenden Sonntag trifft der 1. FC Heidenheim 1846 auf Hannover 96. Das letzte Ligaspiel endete für Heidenheim mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den FC St. Pauli. 96 erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:2 als Verlierer im Duell mit dem Hamburger SV hervor.

In der Defensive des 1. FC Heidenheim 1846 griffen die Räder ineinander, sodass das Heimteam im bisherigen Saisonverlauf erst siebenmal einen Gegentreffer einsteckte. Die Zwischenbilanz der Elf von Trainer Frank Schmidt liest sich wie folgt: vier Siege, fünf Remis und eine Niederlage. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Heidenheim nur einen Sieg zustande.

Wer Hannover als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 29 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Bisher verbuchten die Gäste fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Beide Mannschaften liegen mit 17 Punkten gleichauf.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.