Darum muss Thiago bei Flick warten

Florian Plettenberg, Stefan Kumberger
Sport1

Unterschiedlichere FC-Bayern-Schicksale hätten bei dieser Kaffeerunde wohl kaum zusammenfinden können.

Vor dem Abflug nach Belgrad saßen Javi Martínez, Alphonso Davies, sowie Philippe Coutinho und Thiago in einem Café im Flughafen zusammen, tranken Espresso und erfüllten Foto-Wünsche.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Martínez und Davies wirkten befreiter als ihre Freunde. Vielleicht auch, weil sie unter Trainer Hansi Flick derzeit gesetzt sind. Coutinho durfte nach zwei Spielen auf der Bank zuletzt gegen Düsseldorf starten. Thiago hingegen ist unter Flick bislang nur Reservist. Er lächelte nur milde, wirkte auch ansonsten sehr in sich gekehrt vor dem Abflug.

Thiago unter Flick außen vor

Seine Flick-Bilanz: 0 Minuten gegen Piräus, 18 gegen Dortmund, 19 gegen die Fortuna.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seine Startelf-Chancen heute gegen Roter Stern Belgrad (Champions League: Roter Stern Belgrad - FC Bayern München, Di. ab 21 Uhr im LIVETICKER)? Völlig offen.


"Er hat sich am Handgelenk verletzt. Er ist aber soweit ok und einsatzfähig", sagte Flick am Montagabend, um wenig später zu erklären, warum der eigentlich immer gesetzte Thiago seinen Stammplatz verloren hat. "Thiago ist ein Top-Spieler. Man muss aber auch dazu sagen, dass in der Mannschaft, bevor ich sie übernommen habe, viele Spieler nicht so top performt haben. Ich musste mich dann auf eine Mannschaft festlegen, das habe ich gemacht. Ich habe dann auf der Sechs Joshua Kimmich gesehen, der seine Sache sehr gut gemacht hat."

Niko Kovac hielt lange an Thiago fest. Flick nicht. "Für mich war es wichtig, dass wir mit der Viererkette und dem defensiven Mittelfeldspieler eine gute Basis in der Defensive haben. Deswegen habe ich da nichts groß geändert, aber er ist ein Spieler, den man immer bringen kann. Der Top-Qualitäten hat. Deswegen kann sich Bayern glücklich schätzen, so einen im Kader zu haben."

Thiago lässt sich nicht hängen

Sätze, die Thiago wohl nicht trösten werden. Immerhin durfte er zuletzt 90 Minuten für Spanien in der EM-Quali ran. beim 7:0 gegen Malta lieferte er im zentralen Mittelfeld zwei Assists.


Flick ergänzte: "Im Mittelfeld kann man variabel spielen. Wenn man da so Alternativen hat und Spieler mit solchen Qualitäten, kann man offensiv und defensiv variieren. Das ist sehr gut. Ob jemand eine Sechs oder Acht ist, ist für mich auch abhängig vom Gegner. Er kann beides sehr gut spielen. Er hat die fußballerischen Qualitäten."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nach SPORT1-Informationen trainierte Thiago zuletzt stark und ließ sich nicht hängen. Möglich ist daher, dass der Spanier heute in der serbischen Hauptstadt Spielpraxis bekommt. Die Bayern haben sich bereits zum zwölften Mal in Folge für das Achtelfinale qualifiziert, wollen heute Abend zusätzlich Platz 1 sichern.


"Da halte ich mir alle Optionen offen", sagte Flick zu einer möglichen Rotation: "Ich weiß, dass viele Spieler ihren Rhythmus brauchen. Manche brauchen aber auch eine Pause, weil wir auch sehr viel gespielt haben. Aber eines ist klar: Wir wollen morgen den Gruppensieg klarmachen."

Im Interview mit dem Vereinsmagazin 51 sagte Thiago neulich: "Ich fühle mich wichtig, auf dem Platz und als Persönlichkeit. Manchmal bin ich für meine Kollegen ein Freund, manchmal ein Lehrer, manchmal Partner, manchmal sogar Vater. Diese Situation gefällt mir."

Aktuell ist Thiago der Herausforderer. Eine Situation, die beim FC Bayern neu für ihn ist.

Lesen Sie auch