Hering und Kolberg im Halbfinale raus

Hering und Kolberg im Halbfinale raus
Hering und Kolberg im Halbfinale raus

Die deutsche Meisterin Christina Hering (München) und WM-Debütantin Majtie Kolberg (Ahrweiler) sind bei den Weltmeisterschaften in Eugene im Halbfinale über 800 m ausgeschieden.

Hering wurde im dritten WM-Halbfinale ihrer Karriere trotz eines mutigen Rennens Letzte ihres Laufs (2:01,57). Kolberg verkaufte sich teuer und kam in ihrem Rennen auf Platz sechs (2:01,36).

„Am Ende haben mir noch ein paar Körner gefehlt, ich hoffe, dass die irgendwann kommen. Insgesamt bin ich aber megahappy“, sagte Kolberg in der ARD. Letzte Deutsche in einem 800-m-Finale bei der einer WM war Claudia Gesell 2003 in Paris als Fünfte.

Schnellste in der Halbfinals war Olympiasiegerin und Topfavoritin Athing Mu (USA/1:58,12) vor der Olympiazweiten Keely Hodgkinson (Großbritannien/1:58,81). Titelverteidigerin Halimah Nakaayi (Uganda) schied überraschend aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.