Hernández' Versprechen an Nagelsmann

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hernández' Versprechen an Nagelsmann
Hernández' Versprechen an Nagelsmann

Neuer Trainer, neue Taktik, neue Aufstellung - beim FC Bayern wird sich in der nächsten Spielzeit wohl einiges ändern.

Einer, der von dem bevorstehenden Umbruch profitieren will, ist Lucas Hernández.

Der Abwehrspieler erhofft sich nach den angekündigten Abgängen von Jérôme Boateng und David Alaba eine größere Rolle.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

"Wegen der Abschiede von Jérôme und David werde ich - glaube ich - mehr Spiele in der Innenverteidigung machen. Es ist eine Position, die ich mag und die ich gewohnt bin", sagte der französische Weltmeister bei Canal+. Die nächste Saison werde "eine gute sein."

Hernández' Versprechen an Nagelsmann

Unter Trainer Hansi Flick spiele man mit einer Viererkette - was die Zukunft unter dem baldigen Bayern-Coach Julian Nagelsmann bringe, wisse er noch nicht: "Es wird eine Herausforderung für ihn sein. Es wird toll zu sehen sein, wie er großartige Dinge mit uns macht."

Nagelsmann, 33 Jahre alt, sei jung, aber erfahren. "Er ist sehr bekannt in Deutschland", und habe bei Hoffenheim und Leipzig bewiesen, dass er seine Teams auf das höchstmögliche Niveau heben könne. Aber: "Wir sind hochmotiviert, egal wer der Trainer ist. Wir werden für ihn da sein."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.