Herr Nagelsmann, ist der Kader wirklich exzellent?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 3 Min.
Herr Nagelsmann, ist der Kader wirklich exzellent?
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Herr Nagelsmann, ist der Kader wirklich exzellent?
Herr Nagelsmann, ist der Kader wirklich exzellent?

Diese Vorbereitung war zum Vergessen...

Auch im vierten Testspiel hat der FC Bayern keinen Sieg einfahren können. Gegen den SSC Neapel hagelte es eine 0:3-Niederlage, obwohl Julian Nagelsmann in der ersten Hälfte mit fast allen Stars antreten konnte.

Keine Siege, dafür ein weiterer Verletzter.

Kingsley Coman musste bereits nach neun Minuten das Feld verlassen, weil er sich eine Rippenprellung zugezogen hat. Laut Nagelsmann nichts Wildes, der Franzose wird in den nächsten Tagen zurückerwartet. “Ich gehe nicht davon aus, dass er eine lange Ausfallzeit haben wird”, so der Bayern-Trainer.

Aber dennoch: Die Personalsituation der Münchner entspannt sich nicht, sie verschlechtert sich.

Vor Coman verletzten sich bereits Niklas Süle (Rücken), Lucas Hernández (Meniskuseinriss), Alphonso Davies (Knöchel) und Marc Roca (Außenbandriss Sprunggelenk). Corentin Tolisso hat sich in Frankreich aufgrund einer Corona-Infektion in häusliche Quarantäne begeben müssen. (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Kahn: “Bayern-Kader ist exzellent”

15 Spieler haben absolutes Stammkraft-Potential. Davon sind sieben Stars verletzt oder dafür bekannt, zumeist nicht die volle Anzahl an Pflichtspielen absolvieren zu können. Nur acht Akteure kommen in der Regel sorgenfrei durch eine Spielzeit.

Dennoch sprach Vorstandsboss Oliver Kahn bei RTL von einem “exzellenten” Kader, der keiner weiteren Verstärkung bedarf. Der neue Technische Direktor Marco Neppe und Chefscout Florian Zahn schauten sich das Spiel in der Arena an und werden sich ihren eigenen Eindruck gemacht haben.

SPORT1 fragte Nagelsmann: Halten Sie den Kader auch für exzellent?

Dessen Antwort: “Wir haben in dieser Vorbereitung den kompletten Kader noch nie gesehen. Der komplettiert sich am Montag. Als Fußball-Klub haben wir aber die Aufgabe, den Transfermarkt immer zu sondieren. Das hätte sich auch durch vier Siege nicht geändert. Wir müssen immer auf dem Markt schauen, was uns besser macht oder weiterbringt. Und wenn nichts auf dem Markt ist, haben wir einen guten Kader. Man kann aber immer optimieren. Das unterschreibt jeder Trainer der Welt.”

Nagelsmann hofft umso mehr, dass seine verletzten oder angeschlagenen Spieler “schnell zurückkommen.”

Fehlstart in Sicht? Nagelsmann ist entspannt

Immerhin werden in der kommenden Woche Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller und Joshua Kimmich ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die Testspiel-Phase haben die Münchner vergeigt und am kommenden Freitag steigt das erste Pflichtspiel im DFB Pokal bei Fünftligist Bremer SV. Deren Trainer Benjamin Eta schaute sich die 0:3-Pleite gegen die Italiener in der Allianz Arena persönlich an und wird gesehen haben, dass der Bayern-Motor noch nicht richtig angelaufen ist. Eine Woche später steigt der Bundesliga-Auftakt bei Borussia Mönchengladbach. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Hat Nagelsmann Angst vor einem Fehlstart? “Ich habe keine Sorge. Wenn ich die erste Halbzeit gegen Neapel sehe und die erste Viertelstunde in der zweiten Halbzeit, da waren wir sehr gut im Spiel. Da hatten wir guten Druck und Zugriff. Und wie wir die Tore bekommen haben, das war kein Problem des Kollektivs, sondern individuelle Fehler.”

Viele Fehler dürfen sich die Bayern ab sofort nicht mehr erlauben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.