Hertha BSC bekommt wohl neue Finanzspritze von Investor Lars Windhorst - vier Neuzugänge geplant

Goal.com

Hertha BSC darf sich im Sommer offenbar über eine neue Finanzspritze durch Investor Lars Windhorst freuen. Der Bild zufolge stellt der 43-Jährige dem Klub nach Saisonende 50 Millionen Euro für Transfers zur Verfügung.

Darüber hinaus soll im Herbst eine weitere Summe an die Alte Dame überwiesen werden. Dann soll die Hertha offenbar weitere 100 Millionen Euro erhalten, mit denen Manager Michael Preetz den Kader verbessern soll.

Hertha BSC: Das sind die vier möglichen Neuzugänge

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dem Bericht zufolge haben die Berliner dafür ganz konkret vier Positionen ausgemacht. Demnach sollen ein Torhüter, ein Rechtsverteidiger, ein Flügelspieler und ein Stürmer kommen.

Dafür nannte das Blatt auch einige Kandidaten. So könnte der von Hoffenheim an den VfB Stuttgart ausgeliehene Gregor Kobel (22) der Nachfolger von Rune Jarstein im Berliner Tor werden.

An Wout Weghorst (27) soll die Hertha großes Interesse haben, um den Offensiv-Bereich zu verstärken. Weitere gehandelte Namen sind die Youngster Krepin Diatta (21, Linksaußen) vom FC Brügge sowie Deyovaisio Zeefuik (22, Rechtsverteidiger) vom FC Groningen.


 

Lesen Sie auch