Hertha BSC schont angeschlagenen Leckie

Im Europa-League-Spiel gegen Sorja Lugansk kommt Mathew Leckie für Hertha BSC nicht zum Einsatz

Bundesligist Hertha BSC schont Stürmer Mathew Leckie beim UEFA-Europa-League-Duell bei Sorja Lugansk. Der 26-jährige Australier steht nicht im 18-köpfigen Aufgebot von Trainer Pal Dardai für die Partie am Donnerstag (ab 19.00 Uhr im LIVETICKER und Highlights ab 23 Uhr im TV auf SPORT1) in der Ukraine. 

Leckie war in der Vorwoche mit der australischen Nationalmannschaft unterwegs gewesen, danach stand er bei der 0:2-Niederlage gegen Schalke 04 45 Minuten lang auf dem Feld. Neben Leckie, dem mit vier Toren treffsichersten Bundesliga-Schützen der Berliner, fehlen auch die verletzten Thomas Kraft, Sebastian Langkamp und Vladimir Darida im Kader.


Kapitän Vedad Ibisevic, zuletzt von einer Sprunggelenksverletzung geplagt und in der Liga rotgesperrt, steht Dardai jedoch zur Verfügung.

Für Torwart Kraft rückte erstmals Jonathan Klinsmann (20), Sohn des früheren Bundestrainers Jürgen Klinsmann, für ein Pflichtspiel in den Kader der Profimannschaft. Das Tor soll dennoch Bundesliga-Stammkeeper Rune Jarstein hüten, in den ersten beiden Europa-League-Partien hatte Kraft gespielt.

Die Begegnung findet wegen des andauernden Konfliktes in der Ostukraine im rund 1400 Kilometer entfernten Lwiw statt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen