Hertha BSC wohl an Mahmoud Dahoud vom BVB interessiert

Goal.com
Zunächst zeigte Hertha BSC Interesse an Julian Weigl, da dieser jedoch nach Lissabon wechselte, liegt der Berliner Fokus nun wohl auf Dahoud.
Zunächst zeigte Hertha BSC Interesse an Julian Weigl, da dieser jedoch nach Lissabon wechselte, liegt der Berliner Fokus nun wohl auf Dahoud.

Hertha BSC hat große Pläne und es offenbar auch auf einen Spieler von Borussia Dortmund abgesehen. Wie die Sport Bild berichtet, besteht neben Namen wie Julian Draxler oder Granit Xhaka auch Interesse an Dortmunds Mahmoud Dahoud. Dieser soll sich prinzipiell gesprächsbereit zeigen.

Der Deutsch-Syrer, der 2017 von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund wechselte, kommt seit seiner Debütsaison (34 Pflichtspiele) nur unregelmäßig zum Einsatz. In der Bundesliga reichte es in der aktuellen Spielzeit nur für sechs Spiele (248 Minuten), zehnmal stand er ohne Einsatz im Kader.

Nach der Verletzung von Thomas Delaney (Bänderriss im Sprunggelenk) setzte Trainer Lucien Favre mit Julian Brandt auf eine offensivere Ausrichtung im zentralen Mittelfeld, der Däne steht nach der Winterpause wohl wieder zur Verfügung. Axel Witsel ist gesetzt, aufgrund des Abgangs von Julian Weigl zu Benfica Lissabon erscheint ein Wechsel von Dahoud jedoch unwahrscheinlich.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch