Hertha-Investor Windhorst verrät Investment-Summe

·Lesedauer: 1 Min.
Hertha-Investor Windhorst verrät Investment-Summe
Hertha-Investor Windhorst verrät Investment-Summe

Seit Sommer 2019 investiert Lars Windhorst bei Hertha BSC.

Nun äußerte sich der Unternehmer erstmals über die bisherige Summe seiner Investitionen bei dem Bundesligisten.

"Wir haben bisher bereits 310 Mio. Euro investiert. Und wir stehen zu unserem Wort und an der Seite von Hertha BSC, auch wenn es sportlich keine leichte Zeit für den Verein ist", twitterte Windhorst am Montagabend. "Selbstverständlich werden wir, wie verabredet, pünktlich das restliche Geld überweisen." Dabei geht es um eine Restzahlung von 64 Millionen Euro an die Hauptstädter.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Außerdem wies der Investor erneut Berichte über ein angebliches Zerwürfnis mit Trennungspotenzial zurück. "Wenn zwei dasselbe spekulieren, wird es dadurch nicht richtiger. Wir stehen weder 'mit dem Rücken zur Wand', noch müssen und werden wir 'Anteile abgeben'", schrieb Windhorst.

Windhorst von Hertha-Erfolg überzeugt

Zuvor hatten unter anderem der Spiegel und das Manager Magazin berichtet, dass es wegen noch ausstehender letzter Raten zu einem Bruch zwischen Windhorst und der Hertha kommen könnte.

Der 44-Jährige bekräftige sein Vertrauen: "Damit haben wir in Summe dann 374 Mio. Euro investiert – das größte Eigenkapitalinvestment in der Bundesliga, das es jemals gab. Weil wir von dem Erfolg unseres langfristigen Investments überzeugt sind. Und an die Stärke und das Potenzial von Hertha glauben."

Windhorst hatte 2019 für 224 Millionen Euro 49,9 Prozent der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA erworben. Derzeit hält er 66,6 Prozent der Profigesellschaft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.