Hertha vor Klassenerhalt - Dardai will Aufschwung in die Sommerpause retten

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hertha vor Klassenerhalt - Dardai will Aufschwung in die Sommerpause retten
Hertha vor Klassenerhalt - Dardai will Aufschwung in die Sommerpause retten

Trainer Pal Dardai vom Fußball-Bundeslisten Hertha BSC will im letzten Heimspiel der Saison gegen den Abstiegsrivalen 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den Klassenerhalt sichern und den Schwung der letzten Wochen in die Sommerpause mitnehmen. "Wir spielen immer auf Sieg. Wir wollen nicht Unentschieden spielen, auch wenn wir wissen, dass ein Punkt reichen könnte", sagte Dardai am Freitag.

Die Berliner sind seit sieben Spielen ungeschlagen und haben sich nach der Corona-Quarantäne auf den 13. Platz (34 Punkte) vorgearbeitet. "Wir wollen in dieser Saison nicht mehr verlieren und mit einer positiven Serie ins nächste Jahr gehen", sagte Dardai, "dann kannst du happy sein und hast eine ganz andere Vorbereitung, einen ganz anderen Start."

Gegen Köln ("Für sie geht's ums Überleben") hat Dardai mit Personalsorgen zu kämpfen. Neben diversen verletzten Leistungsträgern wie Matheus Cunha stehen auch die gesperrten Vladimir Darida und Dodi Lukebakio nicht zur Verfügung. Hinter den Einsätzen von Sami Khedira und Schalke-Matchwinner Jessic Ngankam stehen noch Fragezeichen.

Sportdirektor Arne Friedrich warnte davor, "nicht zu froh, nicht zu locker in diese Partie gehen. Das darf nicht passieren. Es wird ein ganz, ganz kompliziertes Spiel", sagte der Ex-Nationalspieler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.