Nach Herzproblemen: Aldridge mit Sensations-Comeback

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Nach Herzproblemen: Aldridge mit Sensations-Comeback
Nach Herzproblemen: Aldridge mit Sensations-Comeback

Damit hat wohl keiner gerechnet!

LaMarcus Aldridge erklärt seinen Rücktritt vom Rücktritt und unterschreibt bei den Brooklyn Nets einen Einjahresvertrag über 2,6 Millionen Dollar wie sein Agent Jeff Schwartz gegenüber ESPN bestätigte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Der siebenmalige All-Star, der im April nach Herzproblemen in einem Spiel gegen die Los Angeles Lakers zurückgetreten war, erklärte, dass weitere Untersuchungen und Gespräche ihn dazu gebracht hatten, seine Entscheidung zu überdenken. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

„Ich habe mich im April zurückgezogen, weil ich der Meinung war, dass dies die beste Entscheidung für meine persönliche Gesundheit zu diesem Zeitpunkt war“, beschrieb er die Situation und fügte in einem Statement via ESPN hinzu: „Aber weitere Tests durch mehrere Top-Ärzte haben mich selbst und die Nets davon überzeugt, dass ich voll und ganz gesund und in der Lage bin, die Strapazen der NBA zu bewältigen.“

Untersucht wurde der 36-Jährige sowohl von unabhängigen als auch zum Team der Nets gehörenden Ärzten, wie Schwartz bestätigte. Danach wurde befunden, dass er körperlich in der Lage sei, in seine 16. Spielzeit in der NBA zu starten.

Die Entscheidung, sein Comeback wieder bei den Brooklyn Nets zu geben, sei ihm dabei leicht gefallen. „Ich habe meine kurze Zeit in Brooklyn geliebt und freue mich darauf, wieder mit dem Team auf Meisterschaftsjagd zu gehen.“

Der Mann aus Dallas, der im Draft 2006 an Position zwei von den Portland Trail Blazers ausgewählt wurde, absolvierte bislang 1029 NBA-Spiele in der Regular Season - davon 985 als Starter - und erzielte dabei 19,4 Punkte. Dazu kommt der Power Forward auf 8,0 Rebounds.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.