• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Heute Drittligist! Bei diesem Klub wäre Chiellini fast gelandet

·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Heute Drittligist! Bei diesem Klub wäre Chiellini fast gelandet
Heute Drittligist! Bei diesem Klub wäre Chiellini fast gelandet

Giorgio Chiellini greift mit der italienischen Nationalmannschaft nach dem EM-Titel.

Als Kapitän führte der 36 Jahre alte Routinier die Squadra Azzurra ins Endspiel gegen England (EM-Finale: Italien - England, Sonntag 21 Uhr im LIVETICKER). Seit Jahren ist der Innenverteidiger zudem bei Juventus Turin eine feste Größe - doch fast hätte seine Karriere einen ganz anderen Verlauf genommen.

Das enthüllte nun Mick Brown, ehemaliger Chefscout vom aktuellen englischen Drittligisten AFC Sunderland, dem englischen Mirror.

Chiellini stand offenbar vor Sunderland-Wechsel

Demnach soll Chiellini unmittelbar nachdem der Klub unter Roy Keane die Rückkehr in die Premier League geschafft hatte, vor der Unterschrift bei den Black Cats gestanden haben. Der Deal an unfassbaren 200.000 Pfund (234.000 Euro) gescheitert sein.

Der EM Doppelpass mit Uli Hoeneß, Stefan Effenberg und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

"Es war ein Tag, wie viele andere, als ich einen Anruf von einem Agenten entgegennahm, der sagte: 'Hätten Sie Interesse an Chiellini?'", sagte der 70-Jährige rückblickend. "Ich antwortete: 'Mag ein Kind Weihnachten? Auf jeden Fall hätten wir Interesse, ja. Aber es gibt keine Chance, dass er hierherkommt.' Er sagte: 'Lass mich mal machen' - und das tat ich. Ein paar Tage später rief er mich zurück und sagte: 'Chiellini ist bereit!'"

Der Deal, so Brown, stand kurz vor dem Abschluss. "Also ging ich zu Roy Keane und übergab ihm die Sache. Anschließend fragte ich den Chef, was los sei und er sagte: 'Es ist so gut wie fertig.' Du hättest mich mit einer Feder niederschlagen können", schilderte der Engländer.

Chiellini-Deal scheiterte an 200.000 Pfund

Laut ihm waren bereits alle Transfer-Bedingungen mit Juve geklärt - zudem sollen sie sich auch mit Chiellini persönlich geeinigt haben. Der damals 23-jährige Italiener sollte laut Browns Aussagen für 8 Millionen Pfund (9,3 Millionen Euro) nach Sunderland wechseln.

"Ich dachte: 'Wenn wir das ins Ziel bringen, dann wäre das, wie wenn wir durch den Kanal geschwommen wären'", erinnerte sich der Scout zurück. Allerdings kam es dann ganz anders. "Aber irgendwo in den Verhandlungen in der Führungsetage – es hatte nichts mit Roy oder mir zu tun, Roy wollte, dass Chiellini kommt – scheiterte es an rund 200.000 Pfund", schilderte Brown.

Dann fügte er hinzu: "Wer es wollte oder wofür es war, weiß ich nicht." Der 70-Jährige trauert dem gescheiterten Deal bis heute hinterher. "Es war wirklich schade, weil ich mein Leben auf dieses Kind gesetzt hatte, das sich als echter Knaller entpuppte. Kannst du dir vorstellen, wie er gewesen wäre? Er wäre ein weiterer Charlie Hurley für Sunderland gewesen."

Der Ire Hurley war in den 50er und 60er eine Ikone für Sunderland, der Verteidiger absolvierte über 400 Spiele für die Black Cats und wurde von den Fans zum "Spieler des Jahrhunderts" gewählt.

Chiellini hat stattdessen bei Juventus eine Ära geprägt. Der EM-Titel am Sonntag wäre auch für neunmaligen italienischen Meister die Krönung seiner Karriere.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.