Hier ist die weltweit erste Kollektion umkehrbarer Brautkleider

Eine Brautmodendesignerin hat eine Kollektion umkehrbarer Brautkleider entworfen. [Foto: Trish Peng]
Eine Brautmodendesignerin hat eine Kollektion umkehrbarer Brautkleider entworfen. [Foto: Trish Peng]

Sich ein Brautkleid auszusuchen ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die eine Braut in Ihrem Leben treffen muss.

Von Spitze bis Satin, Mermaid oder wallendem Rock – bei so vielen Styles und Materialien, die zur Auswahl stehen kann es verdammt schwierig sein, sich für ein einziges zu entscheiden, vor allem, wenn man unentschlossen ist.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Aber jetzt können angehende Bräute zwei unterschiedliche Hochzeits-Looks in einem Brautkleid vereinen. Das verdanken sie einer Designerin, die eine Kollektion umkehrbarer Brautkleider entworfen hat.

Die Neuseeländerin Trish Peng hat eine Kollektion umkehrbarer Bratkleider entworfen. Eine Seite ist ein einfarbiger Stoff, während die andere Seite ein feines Spitzenmuster ziert.

Angehende Bräute können aus elf Styles wählen und die Designs haben Details wie tief ausgeschnittene Rücken, lange Schleppen und Herzausschnitte.

Die clever designten Kleider ermöglichen es ihren Trägerinnen, bis zum großen Tag zu warten, um sich für einen Look zu entscheiden. Oder sie wechseln ihr Kleid zwischen der Trauung und der Hochzeitsfeier.

Die Kleider haben ein feines Spitzenmuster auf einer Seite und ein einfacheres Design auf der anderen. [Foto: Trish Peng]
Die Kleider haben ein feines Spitzenmuster auf einer Seite und ein einfacheres Design auf der anderen. [Foto: Trish Peng]

Die Idee für die Kollektion entstand nach einem Gespräch mit einer Kundin, die sich nicht zwischen einem Design aus Spitze und einem minimalistischen Design entscheiden konnte.

Es ist zwar die erste Kollektion umkehrbarer Brautkleider weltweit, aber die Umsetzung hatte auch ihre Tücken.

Das größte Problem war der Reißverschluss, der das Umkehren des Kleides ermöglicht. Der einzige Reißverschluss, den Peng finden konnte, war ein klobiger, der normalerweise für Schlafsäcke verwendet wird. Dieser war für ein zartes Brautkleid aber nicht geeignet.

Um das Problem zu lösen, hatte die Designerin die Idee, zwei Reißverschlüsse auf jeder Seite des Kleides per Hand anzunähen.

Die Kleider haben ein paar wunderschöne Design-Details. [Foto: Trish Peng]
Die Kleider haben ein paar wunderschöne Design-Details. [Foto: Trish Peng]

Peng präsentierte ihre Kollektion Anfang des Monats bei der New York Bridal Fashion Week.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Brautmodendesignerin die Branche durcheinandergewirbelt hat. 2016 brach sie den Rekord für die längste Schleppe, die je auf einem Laufsteg zu sehen war.

Das aufwendige rote maßgeschneiderte Kleid hatte eine rekordverdächtige 20 Meter lange Schleppe aus Seide und Tüll. Sie wurde aus Vintage Spitze von Christan Dior angefertigt, die extra aus Frankreich eingeflogen worden war. Als Verzierung dienten dann noch Hunderte von Swarovski-Kristallen.

Lesen Sie auch