Hiobsbotschaft für Gladbach

SPORT1
Sport1

Hiobsbotschaft für Denis Zakaria und Borussia Mönchengladbach.

Der Schweizer Nationalspieler hat sich bei der 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund offenbar schwerer verletzt als bisher angenommen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bei dem Borussen-Duell am 7. März hatte Keeper Yann Sommer seinen Teamkollegen über den Haufen gerannt und ihn am Knie verletzt. Wie die Sport Bild schreibt, sei die Knieverletzung so schwer, dass der Mittelfeldstar bis zum Saisonende auszufallen drohe.

Diagnose steht noch aus

Nach Angaben eines Klubsprechers nehme der Schweizer seit rund einer Woche nicht mehr am aktuellen Trainingsbetrieb teil und werde fortlaufend untersucht. Eine offizielle Diagnose steht noch aus. 

Nach einer MRT-Untersuchung nach dem BVB-Spiel hatte Zakaria noch optimistisch geklungen: "Es ist nichts Schlimmes. Ich werde schnell wieder zurück sein." 

Der 23-Jährige, der wegen der Verletzung den 2:1-Sieg im Geisterderby gegen den 1. FC Köln verpasste, ist im defensiven Mittelfeld der Fohlen gesetzt. In 23 Bundesligaspielen erzielte er in der laufenden Saison bislang zwei Treffer und bereitete zwei Tore vor. 

Lesen Sie auch