• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Historisch! Terodde ballert sich zum Torrekord

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Historisch! Terodde ballert sich zum Torrekord
Historisch! Terodde ballert sich zum Torrekord

Nun ist es passiert! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Schalke-Stürmer Simon Terodde hat mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 bei Werder Bremen (Endstand 1:1 nach einem umstrittenen Foulelfmeter für Werder) den Torrekord in der 2. Bundesliga verbessert und ist jetzt mit 154 Zweitligatreffern alleiniger Top-Torjäger. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Terodde stellt Torrekord gegen Dresden auf

Abzusehen war es bereits seit Wochen, dass die Marke von Dieter Schatzschneider nicht mehr lange hält - am 20. November 2021 war es dann soweit. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

153 Tore hatte Terodde bereits erzielt und damit genau so viele Treffer auf dem Konto wie Schatzschneider.

Dieser hätte seinen über 40 Jahre alten Rekord zwar ganz gern behalten, er gönnt ihn Terodde aber auch von ganzem Herzen. Wenn es nach Schatzschneider geht, dann macht Terodde aber nicht mehr viele Treffer in der 2. Liga.

„Wenn ich Bayern München wäre, ich würde mir den holen. Das schadet doch nicht. Und dann spielt er eben nur zehnmal“, hatte er dem Rekordmeister bei SPORT1 empfohlen.

Die Rekordtorschützen der 2. Bundesliga im Überblick:

1. Simon Terodde (MSV Duisburg, Union Berlin, VfL Bochum, VfB Stuttgart, 1. FC Köln, Hamburger SV, Schalke 04) 267 Spiele/154 Tore

2. Dieter Schatzschneider (Hannover 96, Fortuna Köln) 201 Spiele/153 Tore

3. Karl-Heinz Mödrath (Alemannia Aachen, Fortuna Köln) 272/150

4. Theo Gries (Hertha BSC, Hannover 96, Alemannia Aachen) 293/123

5. Sven Demandt (Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf, 1. FSV Mainz 05) 317/121

6. Walter Krause (Kickers Offenbach, SG Wattenscheid 09, Rot-Weiß Oberhausen) 273/120

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.