Hitzfeld bricht Lanze für Nagelsmann

·Lesedauer: 1 Min.
Hitzfeld bricht Lanze für Nagelsmann
Hitzfeld bricht Lanze für Nagelsmann

Trainer-Ikone Ottmar Hitzfeld hat Julian Nagelsmann verteidigt.

Die Kritik am jungen Coach von Bayern München sei „fehl am Platz. Man kann nicht alle Spiele gewinnen. Er macht aus meiner Sicht einen tollen Job und hat eine tolle Persönlichkeit. Er ist der richtige Trainer für diese Mannschaft“, sagte Hitzfeld (73) bei Sky. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Beim Bundesligaklassiker am Samstag (18.30 Uhr) zwischen seinen Ex-Klubs Bayern und Borussia Dortmund sieht Hitzfeld den Rekordmeister „immer noch als Favorit. Die Bayern haben eine hervorragende Mannschaft und sie haben großartige Transfers getätigt“. Der BVB könne aber „in diesem Spiel viel an Mentalität, Sympathie und Prestige gewinnen“.

Hitzfeld jetzt auch Bielefeld-Fan

Im Abstiegskampf der Liga wird der frühere Münchner Meistercoach ab sofort auch die Spiele von Arminia Bielefeld „mit großem Interesse“ verfolgen. Bei den Ostwestfalen gehört der langjährige Hitzfeld-Assistent Michael Henke nach der Entlassung von Frank Kramer zum Trainerteam. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Er habe, so Hitzfeld, "Michael viel zu verdanken. Er ist mein Freund, er war immer loyal und top vorbereitet. Michael hat großes Fachwissen, er kennt die Bundesliga sehr gut, er pflegt die zwischenmenschlichen Beziehungen zu den Spielern und ist ein Teamplayer". Für Bielefeld werde es zwar "schwierig, den Klassenerhalt zu schaffen, aber die Chancen sind da".

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.