Hockey-Männer im Viertelfinale: "Hartes Stück Arbeit"

Hockey-Männer im Viertelfinale: "Hartes Stück Arbeit"
Hockey-Männer im Viertelfinale: "Hartes Stück Arbeit"

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft geht nach dem souveränen Sieg gegen Frankreich gestärkt in das WM-Viertelfinale gegen England. "Wir können auf jeden Fall optimistisch sein. Die bisherigen Spiele sollten uns viel Selbstvertrauen geben, weil wir einfach schon richtig viel Qualität gezeigt haben", sagte Bundestrainer Andre Henning vor der Partie am Mittwoch (12 Uhr MEZ/DAZN).

Die Nummer fünf der Weltrangliste sei "immer sehr physisch", sagte Niklas Wellen, mit bislang fünf Treffern deutscher Topscorer: "Es ist eine sehr laufstarke Truppe, sie sind topfit und haben auch ein Programm, in dem sie sehr viel zusammen trainieren können." Die Vorrunde der Engländer sei "sehr beeindruckend gewesen", sagte Wellen.

Als Erster der Gruppe D war England mit zwei Siegen und einem Remis direkt in das Viertelfinale eingezogen, bislang kassierte das Team noch kein Gegentor. Auch Henning sieht auf die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) "ein hartes Stück Arbeit" zukommen. Es seien seiner Meinung nach jedoch vier bis sechs Teams in der Lage, den Titel zu gewinnen: "Wir gehören eindeutig dazu." Das habe die Mannschaft mit den bisherigen Auftritten "untermauert", sagte Henning.

Deutschland hatte sich am Montag mit einem 5:1 im Crossover-Spiel über einen Umweg für das Viertelfinale qualifiziert. Der zweimalige Weltmeister hatte sich zuletzt 2006 den WM-Titel gesichert.