Hoeneß sagt Bayern-Profi Unterstützung zu

·Lesedauer: 1 Min.
Hoeneß sagt Bayern-Profi Unterstützung zu
Hoeneß sagt Bayern-Profi Unterstützung zu

Nationalspieler Paul Zipser vom deutschen Pokalsieger Bayern München konnte nach seiner heiklen Hirn-OP auf die Unterstützung von Uli Hoeneß zählen.

„Das ist ja immer so bei mir: Wenn ein Spieler fünf Tore schießt, braucht er mich nicht. Wenn er im Krankenhaus liegt, dann schon. So habe ich das immer gehalten“, sagte Hoeneß der Abendzeitung. (Service: Ergebnisse der BBL)

Bei Zipser (27) war im Juni ein eingebluteter Hirntumor am Hirnstamm diagnostiziert worden. Der frühere NBA-Profi arbeitet weiter an seinem Comeback - ohne Druck.

Hoeneß verfolgt Fall Zipser hautnah

„Wir lassen ihm alle Zeit der Welt“, sagte Ehrenpräsident Hoeneß: „Psychisch ist er auf einem guten Level. Aber er muss halt auch noch einen entsprechenden körperlichen Zustand erreichen, dass er wieder richtig spielen kann.“

Zipser sage, dass er „gute Tage hat, an denen alles klappt und dann auch weniger gute“, so Hoeneß. Er habe dessen „schwere Geschichte ja sehr hautnah verfolgt. Das ist ein sehr sympathischer Kerl und ich hoffe und wünsche mir nur, dass er wieder zurückkommt.“


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.