Hoeneß: Das ist der Stand bei Kramaric

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Bundesligist TSG Hoffenheim muss weiter auf den mit dem Coronavirus infizierten Torjäger Andrej Kramaric verzichten.

Das bestätigte Trainer Sebastian Hoeneß vor der Partie am Sonntag (18.00 Uhr) bei Werder Bremen.

Auch Kasim Adams, der ebenfalls positiv getestet wurde, und Pavel Kaderabek, der Kontakt zu einem Infizierten hatte, bleiben in Quarantäne.

"Es gibt keinen neuen Stand. Sie werden nicht zur Verfügung stehen", sagte Hoeneß.

Auch eine Rückkehr von Kapitän Benjamin Hübner, der seit Saisonbeginn wegen einer Kapselverletzung im Knöchel fehlt, schloss der TSG-Trainer aus. "Er ist weiter im Aufbau", sagte Hoeneß.