Hoffen und Bangen: Mats Hummels und Jerome Boateng gegen Real Madrid wohl nicht dabei

Andre Oechsner
90Min

​ Am Dienstagabend (20.45 Uhr) steigt im altehrwürdigen Bernabéu das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale zwischen Real Madrid und dem FC Bayern. Und der Vorteil liegt nicht nur wegen des 2:1-Siegs im Hinspiel klar bei den Königlichen. Die Münchner werden vor allem in der Innenverteidigung Probleme bekommen, ein schlagkräftiges Pärchen auf den Platz zu stellen.


Foto: Getty Images


Aufgrund seiner gelb-roten Karte im Hinspiel wird Javi Martínez dem FC Bayern am Dienstag im Rückspiel in jedem Fall nicht zur Verfügung stehen. Am heutigen Montag bricht der Münchner Tross per Flieger auf in Richtung Madrid. Mit an Bord sollen auch Mats Hummels und Jerome Boateng sein.

Ob das Duo zum Einsatz kommend wird, steht aber noch deutlich auf der Kippe; am Ende werden die Bayern wohl ohne ihre beiden Stammverteidiger planen müssen. Laut Tobias Altschäffl, der für die Sport Bild unter anderem von der Säbener Straße berichtet, werden sowohl Hummels als auch Boateng in der Maschine nach Madrid sitzen. Ein Einsatz tendiert aber „gegen Null“.

Auch Ex-Profi Torben Hoffmann, der für den TV-Sender Sky Sport News HD vor der Kamera steht, bestätigte diesbezüglich die in Umlauf gebrachten Informationen. Aufgrund einer Stauchung des vorher bereits operierten Sprunggelenks, verpasste Hummels bereits das Hinspiel gegen Madrid. Boateng fehlte gegen Leverkusen (0:0) wegen Problemen an den Adduktoren.

Sport1 ist jedoch in Bezug auf einen Einsatz von Hummels optimistisch und " beziffert die Wahrscheinlichkeit eines Einsatzes des 28-Jährigen in Santiago Bernabeu auf 60 Prozent."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen