Hoffenheim gegen Frankfurt vor leeren Rängen

·Lesedauer: 1 Min.
Hoffenheim gegen Frankfurt vor leeren Rängen
Hoffenheim gegen Frankfurt vor leeren Rängen

Bundesligist TSG Hoffenheim bestreitet sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wegen der neuesten Corona-Verordnung vor leeren Rängen. Gemäß den Regularien in Baden-Württemberg sind bei Freiluftveranstaltungen ab Samstag nur noch maximal 750 Zuschauern zugelassen.

„Dieser Beschluss ist für uns natürlich gleichbedeutend mit der Rückkehr zu sogenannten Geisterspielen“, sagte TSG-Geschäftsführer Frank Briel.

Die Kraichgauer hatten bereits zu Wochenbeginn vorsorglich den Ticketverkauf für die Partie am Samstag (15.30 Uhr) gestoppt.

„Natürlich hätten wir uns gewünscht und auch zugetraut, mit Hilfe unseres etablierten strengen Hygienekonzeptes zumindest einen deutlich kapazitätsbeschränkten Spielbetrieb durchführen zu dürfen“, sagte Briel weiter.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.