Hofmann wünscht sich schnelle Trainerlösung in Gladbach

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hofmann wünscht sich schnelle Trainerlösung in Gladbach
Hofmann wünscht sich schnelle Trainerlösung in Gladbach

Nationalspieler Jonas Hofmann wünscht sich eine schnelle Lösung in der Trainerfrage beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. "Es liegt im Interesse des Vereins, dass diese Problematik bald geklärt ist", sagte Hofmann in Herzogenaurach, wo sich das DFB-Team auf den Nations-League-Auftakt gegen Europameister Italien in Bologna am Samstag (20.45 Uhr/RTL) vorbereitet.

Hofmann will sich in diesen Tagen erst einmal "auf die Nationalmannschaft konzentrieren". Doch nach der Absage von Lucien Favre hat er zuletzt mit Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus telefoniert. "Sie sind gewillt, eine schnelle Lösung zu finden. Das würde es für den Verein und die Spieler vereinfachen, wenn man Klarheit hat", sagte der 29-Jährige.

Über seine eigene Zukunft will Hofmann erst nach den Nations-League-Spielen und seinem Urlaub im Sommer entscheiden. Sein Vertrag beim fünfmaligen deutschen Meister endet im Juni 2023. "Ich bin gespannt, welcher Trainer kommt. Dann wird man das ein oder andere Gespräch führen", sagte Hofmann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.