Typisches Melo-Comeback: Licht und viel Schatten

Raphael Weber
Sport1

Der frühere NBA-Superstar Carmelo Anthony hat beim Comeback nach 376 Tagen eine wacklige Leistung gezeigt.


Bei der 104:115-Niederlage seiner Portland Trail Blazers kam der Forward auf solide 10 Punkte in 24 MInuten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Allerdings zeigte Melo auch altbekannte Schwächen. So war seine Wurfquote mit nur vier Treffern bei 14 Versuchen sehr ausbaufähig, sein Plus/Minus-Rating von -20 sogar unterirdisch und das schlechteste aller eingesetzten Spieler.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anthony erzielt erste Punkte für Trail Blazers

In Portland hatte der zehnmaligen NBA-Allstar erst am Dienstag einen nicht garantierten Einjahres-Vertrag unterschrieben und noch am gleichen Tag sein Debüt für die Franchise gegeben.

Die Blazers, bei denen Topstar Damian Lillard eine Pause bekam, versuchten ihren neuen Mitspieler von Anfang an bewusst in Szene zu setzen.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Melo wurde in den ersten drei Angriffen gesucht, nach einem abgefangenen Pass auf den Forward und einem Fehlwurf versenkte er im dritten Anlauf dann einen Dreier zu den ersten Punkten für sein neues Team.

Portland nach verpatztem Saisonstart im Keller

Anthony zeigte sich in der Folge allerdings auch noch ziemlich eingerostet - durchaus verständlich angesichts der Tatsache, dass er seit über einem Jahr kein NBA-Spiel mehr absolviert hat.

In seinen 24 Minuten auf dem Feld sammelte er stattliche fünf Fouls und leistete sich dazu noch fünf Ballverluste (kein Assist).

Nachdem das Experiment bei den Houston Rockets vergangene Saison schnell für gescheitert erklärt wurde, spielte der einstige Top-Scorer nach einem Trade zu den Chicago Bulls überhaupt keine Rolle mehr.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE


Bei den durch Verletzungen dezimierten Blazers wird er aber dringend gebraucht. Mit einer Bilanz von 5-10 hat Portland den Saisonstart komplett in den Sand gesetzt und von den letzten 12 Spielen 9 verloren.

Topscorer der Blazers war mit 22 Punkten CJ McCollum. Er nahm mit 22 Würfen auch als einziger Spieler seines Teams mehr als Neuzugang Anthony.

 

Lesen Sie auch