Horn über FC-Auftrag am Freitag: "Haaland in den Griff bekommen"

SID
Horn über FC-Auftrag am Freitag: "Haaland in den Griff bekommen"
Horn über FC-Auftrag am Freitag: "Haaland in den Griff bekommen"

Torwart Timo Horn (26) vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln sieht seinen Klub am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) bei Vize-Meister Borussia Dortmund angesichts des Traumeinstands von Erling Haaland vor einer besonders schwierigen Aufgabe. "Ich hoffe, dass sich die tolle Geschichte von Haaland am Freitag nicht fortsetzt und wir ihn in den Griff bekommen", sagte der FC-Schlussmann bei "100 Prozent Bundesliga – Fußball bei Nitro".
Der 19-jährige Norweger Haaland hatte bei seinem Bundesliga-Debüt am vergangenen Samstag in Augsburg (5:3) als Einwechselspieler drei Treffer für den BVB erzielt. Trotz vier Siegen in Folge sieht Horn sein Team im Signal Iduna Park klar in der Außenseiterrolle: "Dortmund ist natürlich auch mehr als Haaland. Es wird eine riesige Aufgabe, die dort auf uns zukommt."
Horn sieht den neuen Coach Markus Gisdol als ein Mosaiksteinchen für den Aufschwung beim Aufsteiger in den letzten Wochen. "Es hat sich unter dem neuen Trainer einiges verändert", sagte der Keeper, "man merkt ihm an, dass er diese Situation schon einmal durchlebt hat. Obwohl die Situation sehr prekär war, strahlt er eine unheimliche Ruhe aus und auch eine gewisse Sicherheit, und das überträgt sich natürlich auf die Spieler."
Seiner Meinung nach verfüge Köln über "eine gute Mischung". Man habe zwei, drei junge Spieler aus der eigenen Jugend dazu gewonnen, "die ein bisschen frischen Wind reinbringen". Das zusammen mit den erfahrenen Spielern "harmoniert gut, und vor allem die Spielweise von unserem Trainer passt ganz gut zu uns aktuell".



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch