Nach Horror-Unfall: Woods aus Krankenhaus entlassen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Tiger Woods ist rund drei Wochen nach seinem schweren Autounfall aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Der Golf-Superstar erklärte via Twitter, dass er wieder zu Hause in Florida sei und dort seine Genesung fortsetze. "Ich werde mich zu Hause erholen und daran arbeiten, jeden Tag stärker zu werden", schrieb der 45-Jährige.

Tiger Woods: Diese Geste seiner Golfkollegen rührt ihn zutiefst

Woods bedankte sich außerdem für die vielen guten Wünsche und Nachrichten sowie die Betreuung durch das medizinische Personal. "Ich bin so dankbar für die Unterstützung und Ermutigungen, die ich in den letzten Wochen erhalten habe", hieß es in dem Post weiter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Woods hatte sich bei dem Unfall im Februar mehrere Knochenbrüche im rechten Bein zugezogen und musste operiert werden. Er hatte in einem Vorort von Los Angeles auf einer stark abschüssigen Strecke die Kontrolle über sein Auto verloren und sich mehrfach überschlagen.

Ob Woods seine professionelle Golfkarriere fortsetzen kann, erscheint offen.