Nach Horror-Verletzung: Son mit rührender Geste

SPORT1
Sport1

Wenige Tage nach der schlimmen Verletzung von André Gomes im Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und den Tottenham Hotspur beschäftigen Heung-Min Son die Ereignisse immer noch sehr.

Auch wenn seine Rote Karte von der englischen FA aufgehoben wurde, tun ihm die Umstände der Verletzung immer noch leid. Weinend und tief-traurig verschwand der Koreaner nach den Ereignissen in der Kabine.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Champions-League-Spiel der Spurs machte Son nun mit einer ganz besonderen Geste auf sich aufmerksam - besser gesagt auf André Gomes. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Son: "Dieser Unfall tut mir sehr leid"

Beim 4:0-Sieg über Roter Stern Belgrad traf der Stürmer doppelt - nutzte seinen Jubel aber für eine Grußbotschaft in die Kamera. Mit gefalteten Händen schickte er die besten Genesungswünsche an Gomes, der sich den Knöchel brach und monatelang pausieren muss.


"Die vergangenen Tage waren wirklich sehr hart. Gemeinsam mit meinen Teamkollegen wurde mir klar, wie gut es mir geht", sagte Son nach der Partie bei BT Sport.

Die Ereignisse lasten immer noch auf ihm: "Dieser Unfall, diese Situation tut mir wirklich sehr leid."

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Gomes meldet sich aus der Heimat

Auch der verletzte Gomes meldete sich inzwischen via Twitter. "Ich danke euch für eure bedingungslose Unterstützung."


Der 26-Jährige verbringt die Zeit nach der Verletzung in der portugiesischen Heimat. Er wird dem FC Everton voraussichtlich bis zum Saisonende fehlen. Auch ein Einsatz bei der EM 2020 für Portugal ist äußerst fraglich. 

Lesen Sie auch