HSV hält Anschluss an die Aufstiegsplätze

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
HSV hält Anschluss an die Aufstiegsplätze
HSV hält Anschluss an die Aufstiegsplätze

Der Hamburger SV hält in der 2. Fußball-Bundesliga weiterhin Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Die Hanseaten blieben beim ungefährdeten 3:0 (2:0) gegen Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt im zwölften Spiel in Folge ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert hingegen verliert im Kampf um den Klassenerhalt immer mehr an Boden.

Vor 19.937 Zuschauern im Volksparkstadion brachte Faride Alidou (13.) die Platzherren in Führung, per Kopfball erhöhte Bakery Jatta (39.). Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der HSV schon in der ersten Halbzeit deutlicher führen können. Den Schlusspunkt setzte Manuel Wintzheimer (89.).

Nach dem Seitenwechsel beherrschten die Norddeutschen weiterhin das Spielgeschehen. Die Gäste kamen nur zu wenigen zaghaften Entlastungsangriffen, die zumeist schon weit vor dem HSV-Strafraum gestoppt wurden. Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe Hamburgs Torhüter Mark Johansson bei einem Schuss von Christian Gebauer erstmals ernsthaft geprüft wurde.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.