HSV: Heftige Kritik an Trainer Gisdol

Gisdol beklagt Belastung durch Länderspiele

HSV-Trainer Markus Gisdol bekommt nach der Suspendierung von drei Profis heftigen Gegenwind. Der Coach des abstiegsbedrohten Bundesligisten sei "ein feiger Drecksack", wird Nochi Hamasor, der Berater des aus dem Hamburger Kader geflogenen Nabil Bahoui, in der schwedischen Zeitung Aftonbladet zitiert: "Nach allem scheint es so, dass es vonseiten des Trainers persönliche Vorbehalte gibt, die nichts mit Fußball zu tun haben."

Gisdol hatte am Dienstag Ex-Kapitän Johan Djourou sowie Bahoui und Ashton Götz suspendiert. Die Berater von Götz äußerten in der Fußball Bild: "Es gibt keinerlei Gründe, weder persönlich noch sportlich, ihn auf diese Weise zu diskreditieren und zu demütigen." Gisdols Entscheidung sei "nicht hinnehmbar".
Der HSV spielt am Sonntag (17.30/Sky) im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten FSV Mainz.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen