HSV kehrt mit Remis gegen Fürth an Tabellenspitze zurück

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der Hamburger SV hat die Tabellenführung zurückerobert, das Rennen um dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga wird aber immer enger. Im Spitzenspiel der 21. Runde mussten sich die Hanseaten trotz Überzahl mit einem 0:0 gegen den Tabellendritten SpVgg Greuther Fürth zufriedengeben und liegen nur dank der besseren Tordifferenz wieder vor Holstein Kiel, das am Freitag ein 1:0 gegen die Würzburger Kickers vorgelegt hatte.

Der HSV ist zwar seit mittlerweile elf Spielen ungeschlagen, hat allerdings auch nur eines der letzten vier gewonnen. Fürth, seit sechs Partien ohne Niederlage, könnte den dritten Platz wieder verlieren, sollte der VfL Bochum am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Braunschweig punkten.

Ab der 57. Minute hatten die Hamburger einen Spieler mehr auf dem Platz: Der bereits verwarnte Fürther Sebastian Ernst war unglücklich Aaron Hunt auf den Fuß getreten und hatte dafür von Schiedsrichter Sascha Stegemann Gelb-Rot gesehen. Die beste Chance vergab Torjäger Simon Terodde, der aus sechs Metern an Verteidiger Maximilian Bauer scheiterte (65.).

In der ersten Hälfte hatte der HSV zwar mehr Spielanteile, doch wirklich gefährlich vor das Fürther Tor kamen die Gastgeber nur sehr selten. Die Franken steigerten sich nach verhaltenem Beginn, aber klare Torchancen spielten auch sie nicht heraus.