Hrubesch: "Sekt oder Selters"

·Lesedauer: 1 Min.
Hrubesch: "Sekt oder Selters"
Hrubesch: "Sekt oder Selters"

Trainer Horst Hrubesch (70) vom Hamburger SV hat vor dem Finale im Kampf um den Aufstieg seine Mannschaft in die Pflicht genommen.

"Jetzt gilt: Sekt oder Selters. Du musst diese zwei Spiele gewinnen", sagte Hrubesch vor der Partie beim Vorletzten VfL Osnabrück: "Die Ergebnisse auf den anderen Plätzen werden uns nicht interessieren. Wir müssen unsere Spiele gewinnen. Uns hilft es ja nicht, wenn die anderen Ergebnisse gut für uns sind, wir unsere Hausaufgaben aber nicht machen."

Als Tabellenvierter kann der HSV Holstein Kiel auf Platz zwei nicht mehr einfangen und muss für die letzte Chance auf die Rückkehr in die Bundesliga auf einen Patzer der SpVgg Greuther Fürth beim SC Paderborn hoffen. Die Kleeblätter haben zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte mehr auf dem Konto, derzeit aber die schlechtere Tordifferenz. Hrubesch hofft darauf, dass Paderborn "uns ein bisschen aus der Patsche hilft".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.