• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Hummels und Co. vor BVB-Comeback

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hummels und Co. vor BVB-Comeback
Hummels und Co. vor BVB-Comeback

Fußball-Nationalspieler Mats Hummels steht bei DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund vor dem Comeback.

Der Abwehrchef nahm nach seinen Patellasehnenproblemen ebenso wieder das Mannschaftstraining auf wie Emre Can, Raphael Guerreiro, Julian Brandt und Thomas Meunier. “Nach dem Abschlusstraining werden wir entscheiden, wer dabei ist und wer nicht”, sagte Trainer Marco Rose mit Blick auf das Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg.

Für einen Startelfeinsatz kommt Hummels aber noch nicht infrage. Daher wird wie beim Ligastart gegen Eintracht Frankfurt (5:2) und im Supercup gegen Bayern München (1:3) der gelernte Mittelfeldspieler Axel Witsel in der Innenverteidigung aushelfen.

Vor Freiburg mit Trainer Christian Streich hat Rose den “größten Respekt”. Im Breisgau sei es “immer schwierig, der SC ist ein Gegner, der immer an sich glaubt”, so Rose, der im Oktober 2004 in Freiburg seinen ersten Bundesligatreffer zum 2:1-Erfolg des FSV Mainz 05 in der Nachspielzeit erzielte. “Auf der Rückfahrt gab es dann einige Kaltgetränke”, erinnerte sich Rose.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.