Hummels und Kerber starten Kampagne gegen Hunger

Sport1
Mats Hummels engagiert sich bereits seit 2015 für UNICEF
Mats Hummels engagiert sich bereits seit 2015 für UNICEF

Fußball-Weltmeister Mats Hummels und Tennis-Star Angelique Kerber engagieren sich im Rahmen einer neuen Kampagne (#stop10seconds) gegen Hunger und Mangelernährung im Südsudan.

"Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger", schreibt Hummels zum Kampagnenstart über ein Video bei Twitter, in dem er ergänzt: "Das ist für niemanden zu ertragen, ein unzumutbarer Zustand, den wir ändern wollen."

Die Initiative wird vom Kinderhilfswerk UNICEF unterstützt. Gegen eine Spende von 35 Euro/Monat könne ein Kind vor dem Schicksal Hungertod bewahrt werden, betonte Hummels. Das Ziel sei, 10.000 Kinder zu retten. Auch Rockstar Udo Lindenberg, wie Hummels und Kerber UNICEF-Botschafter, hilft.


Ihm sei die Idee gekommen, "unsere Bekanntheit für einen guten Zweck zu bündeln", sagte Hummels in einem Interview bei web.de: "Daraus ist dann nach und nach in Gesprächen mit UNICEF diese Kampagne entstanden."

Hummels engagiert sich seit 2015 für UNICEF, auf das er selbst zuging. "Die ursprüngliche Motivation war, meine Prominenz zu nutzen (...), um etwas Gutes zu tun", sagte er.

Lesen Sie auch