Hygiene-Regeln für Teams: Söder droht mit Strafen

Sportinformationsdienst
Sport1

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mahnt vor dem Restart der Bundesliga das exakte Einhalten der Schutzregeln an und fordert ein klares Durchgreifen bei Verstößen.

"Wenn einem die Gesundheitsexperten diese Vorschläge gegeben haben, wenn die Liga selbst unter großem Aufwand (...) Konzepte erarbeitet hat, muss man sich an diese Regeln halten. Und wenn man sich nicht daran hält, dann gibt es im Zweifelsfall eine Rote Karte", sagte Söder am Freitag bei der Bild.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nur dann sieht Söder, der am Sonntag ab 11 Uhr beim CHECK24 Doppelpass live auf SPORT1 zu Gast sein wird, eine Gelegenheit, auch die Kritiker zu überzeugen. "Die Akzeptanz der Bundesliga und des Spielbetriebs muss eben nicht bei denen in Deutschland sein, die so wie ich Fußballfans sind, sondern auch bei denen, die skeptisch sind", betonte er. Deshalb wiege jedes Fehlverhalten wie zuletzt von Trainer Heiko Herrlich (FC Augsburg) doppelt schwer. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Söder erwartet einen ganz besonderen Spieltag, durch den das Wochenende "mit neuem Sinn gefüllt wird". Die Liga erhalte eine Chance, spiele aber "auf Bewährung". Er selbst werde die Spiele vor dem heimischen Fernseher verfolgen.

Lesen Sie auch